Technologien

DESY verschiebt kontinuierlich die Grenzen des technisch machbaren. Entwicklung, Bau und Betrieb der Großforschungsanlagen erfordern ein Höchstmaß an Präzision, Verlässlichkeit und Haltbarkeit. Aus der Grundlagenforschung an diesen Geräten entstehen Erfindungen, Technologien und Prozesse, die neue Lösungen auch für Produktions- und Analyseverfahren in der Industrie eröffnen.

Durch gezielten Technologietransfer macht DESY seine Innovationen für Industrie und Gesellschaft nutzbar. Es stellt freie Kapazitäten seiner Forschungsanlagen zur Verfügung, erteilt Lizenzen zur Nutzung seiner technischen Lösungen und generiert neues Know-how in Kooperationen mit Unternehmen.

Wir beraten Sie gerne persönlich!

DESY-Kompetenz­felder

DESY verfügt in vielen Bereichen über die richtige Expertise, um Innovationen für Wirtschaft und Industrie nach vorne zu bringen.

Medizintechnik und Diagnostik

Die Probenaufbauten in unseren Forschungsanlagen erfordern absolute Präzision, Verlässlichkeit und Reinheit. Voraussetzungen, die auch in der Medizintechnik und Pharmaforschung unabdingbar sind, um innovative Lösungsansätze zu entwickeln. Zum Beispiel sind in der Diagnostik neue Imaging-Methoden der Photonenforschung wegweisend.

Laserbasierte Technologien

DESY entwickelt die Laser der Zukunft und erweitert mit ihnen die Möglichkeiten laborbasierter Untersuchungsmethoden. Lasertechnologien im Femtosekundenbereich etwa bieten viele mögliche industrielle Anwendungen. In diesem Bereich haben sich bereits zwei Start-ups aus dem DESY Forschungsbetrieb erfolgreich am Markt platziert. Lesen Sie mehr zu Cycle und Class 5 Photonics.

Nanotechnologien

Die Systemkompetenz des DESY liegt in diesem Bereich vor allem in der Analytik. Ob mit der Synchrotronstrahlung, die der namensgebende Teilchenbeschleuniger produziert, oder Anlagen wie dem Röntgenphotoelektronen-Spektroskop und dem Rastertunnelmikroskop im DESY NanoLab – das Forschungszentrum verfügt über vielfältige Technologien, um die Materie im Allerkleinsten abzubilden und zu analysieren. Verschiedenste Kooperationen sind hier denkbar.

Elektronik und Kommunikationstechnik, Automatisierung

Wer komplexe Teilchenbeschleunigeranlagen betreibt, muss für die Experimente mit ihnen auch neue Elektronik und Kommunikationstechnik konzipieren und weiterentwickeln. Ein Beispiel ist der offene Kommunikationsstandard MicroTCA.4, der heute den European XFEL steuert.

Detektor- und Sensortechnologien

In diesem Bereich hat DESY einmalige Kompetenzen zu bieten: Vom Großdetektoren für die Forschung, wie sie etwa am LHC des CERN im Einsatz sind, bis hin zu kleineren, ebenfalls hochkomplexen Detektoren, die an den Experimentierstationen unseres Synchrotrons verwendet werden. DESY-Mitarbeiter bauen verschiedenste Detektoren und Sensoren und arbeiten täglich mit ihnen. Die Anwendungen reichen von der medizinischen Diagnostik bis zur Prozesssteuerung in der industriellen Fertigung.

Beschleuniger-basierte Technologien

DESY ist das führende Beschleunigerzentrum Deutschlands und bringt in diesem Bereich eine Expertise mit, die weltweit ihresgleichen sucht. Von supraleitender „kalter“ Beschleunigertechnologie über Magnetentwicklungen bis hin zu Kryo- und Vakuumtechnologie – gerade die Kombination dieser Methoden, die jede für sich schon sehr komplex ist, führt zu DESYs hohem Innovationspotenzial.

Neue und komplexe Materialien

DESY hat jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und dem Einsatz von ausgefeilten Analysemethoden. So kann das Forschungszentrum seinen Partnern zu einem ganz neuen Verständnis der Eigenschaften von Materialien verhelfen, mit denen sie arbeiten wollen. Unternehmen können diese Eigenschaften präzise auf ihren Bedarf abstimmen und so ganz neue Produkte designen und entwickeln.
Foto Lan Fimmen DESY

Mehr Informationen zu den DESY-Technologien

Bitte wenden Sie sich an Lan Fimmen, Innovation Manager

Beratungstermin vereinbaren

Mit Desy-Technologie zum Erfolg

Bei DESY werden laufend neue Technologien entwickelt oder bestehende weiterentwickelt. Manche Technologielösungen entwickeln DESY-Mitarbeiter in Kooperation mit anderen Forschungsinstituten oder Unternehmen. Unternehmen können als Lizenznehmer von diesen Hightech-Lösungen profitieren. Viele haben dies schon getan und verschiedenste dieser Technologielösungen am Markt etabliert.